zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

Dienstag, 27. März 2012

TV / Hörfunk
21.00 Uhr

KLIPP & KLAR I rbb Rundfunk Berlin
Der Osten blüht, der Westen zahlt – Solidarpakt ändern?
 
Veranstalter:
rbb Rundfunk Berin-Brandenburg
 
Beschreibung:
Bürgermeister aus dem Ruhrgebiet fordern: Schluss mit dem Solidarpakt, der ihre Städte immer ärmer und dafür Gemeinden im Osten immer wohlhabender macht.
Tatsächlich versinken etliche Westkommunen in Schulden und müssen Schwimmbäder und Bibliotheken schließen. Doch die frischen Fassaden und breiten Autobahnen des Ostens sind auch nur ein Teil der Realität. Solange hier die Arbeitslosigkeit hoch und die Wirtschaftskraft niedrig bleibt, ist Solidarität weiter nötig, so klingt die heftige Reaktion aus dem Osten und von der Bundesregierung. Bis 2019 sollen die Milliarden weiter fließen wie geplant.
Ist der Solidaritätspakt immer noch nötig? Sollte statt der Himmelsrichtung lieber die Bedürftigkeit zählen? Wird Handaufhalten belohnt und Tüchtigkeit bestraft?

Gäste:
Dietlind Tiemann, CDU, Oberbürgermeisterin Brandenburg an der Havel

Michael Groschek, SPD, Generalsekretär der nordrhein-westfälischen SPD

Oswald Metzger, CDU, Publizist und Politikberater

Holger Witzel, Kolumnist
 
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.rbb-online.de/klippundklar...