zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

INSM ÖKONOMENBLOG

09.02.2015 
Die schöpferische Kraft des Unternehmertums

Beschreibung:
Joseph Schumpeter nannte sie die „schöpferische Kraft der Zerstörung“, die hinter der ständigen Innovationskraft des Neuen und Besseren steckt. Er sah in der Schöpfungskraft des Unternehmers die eigentliche Triebfeder unserer Wirtschaftsordnung. Das Neue verdrängt das Alte, zerstört überkommene und überholte Strukturen, sorgt für mehr Effizienz und größeren Wohlstand. Der Prozess läuft nicht geradlinig, sondern in Schüben. Und dieser fortwährende Ausleseprozess produziert selbstverständlich nicht nur Sieger, sondern immer wieder auch Verlierer. (...)

Zum Blog
http://www.insm-oekonomenblog.de/12000-d...