zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

BERLINER ZEITUNG

28.09.2006 
"Berlin könnte Aufbruch verpassen"
Interview mit Oswald Metzger über die Finanzlage Berlins und den Beginn der Koalitionsverhandlungen der Grünen mit der SPD nach der Wahl

Beschreibung:
Ein Fan von Rot-Rot sei er nicht, betont Metzger im Interview mit Tobias Müller von der Berliner Zeitung, obwohl er dem Finanzsenator Sarrazin für dessen Leistung, die Ausgaben der Hauptstadt zu senken, Anerkennung zollt. Von einem Mentalitätswechsel der SPD könne jedoch nicht gesprochen werden, allenfalls von einem Einstieg. Metzger, der als Vordenker schwarz-grüner Bündnisse gilt, spricht sich für eine rot-grüne Koalition in Berlin aus - mit der Berliner CDU sei kein Staat zu machen. Auf die Frage, ob er denn gerne in Berlin mitmachen würde, beispielsweise als Finanzsenator, antwortet Metzger: "Nein, das ist eigentlich eine unlösbare Aufgabe".

Das vollständige Interview ist nachzulesen unter:
http://www.berlinonline.de/.bin/mark.cgi...