zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

FOCUS ONLINE

16.12.2005 
Folter gehört im Rechtstaat grundsätzlich geächtet

Beschreibung:
Ich halte Wolfgang Schäuble für einen besonnenen und klugen Mann. Seine Interviewformulierung in der Stuttgarter Zeitung ist aber eines Innenministers, der als Verfassungsminister für die Einhaltung rechtsstaatlicher Normen von Amts wegen zuständig ist, unwürdig. Wer nicht grundsätzlich ausschließt, daß Foltergeständnisse auch in einem Rechtsstaat zur Strafverfolgung genutzt werden, macht sich zum Handlanger ..... (...)

Weiterlesen und kommentieren
www.blog.focus.msn.de/metzger/...