Politische, ökonomische, soziale und kulturelle Herausforderungen prägen den Beginn des 21. Jahrhunderts nachhaltig. Diese rechtzeitig zu erkennen, Umdenkprozesse einzuleiten und schließlich in Reformen münden zu lassen, ist eine unabdingbare Notwendigkeit, um die Zukunft der nachfolgenden Generationen zu sichern und lebenswert zu gestalten. Zur Garantie dessen bedarf es in den politischen,ökonomischen, sozialen und kulturellen Systemen Transparenz, Flexibilität, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Nur so sind die Reformfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit unserer Gesellschaft zu erhalten.
Hierzu will der "Konvent für Deutschland" einen Beitrag leisten.

Herzstück des Konvents für Deutschland ist der Konventkreis, in dem sich Persönlichkeiten zusammengefunden haben, die unter der Leitung von Bundespräsident a. D. Professor Dr. Roman Herzog Möglichkeiten zur Verbesserung und Beschleunigung politischer Entscheidungsprozesse erarbeiten werden, um den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung die Durchführung nachhaltiger Strukturreformen vorzuschlagen. Es geht dem Konvent nicht um einzelne Reformen, es geht ihm um die Reform der Reformfähigkeit selbst.

Weitere Infos unter:
www.konvent-fuer-deutschland.de