zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

INSM ÖKONOMENBLOG

02.10.2014 
Die unsägliche deutsche Staatsgläubigkeit

Beschreibung:
Jetzt also auch noch die Mietpreisbremse! Die Große Koalition setzt mit ihrer Gesetzgebungsmaschinerie eine weitere Duftmarke staatlicher Überregulierung. Künftig soll es den Ländern in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt erlaubt sein, einen Preisdeckel von maximal 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete gesetzlich vorzuschreiben. Obwohl Neubauten und umfassend modernisierte Bestandswohnungen ausgenommen bleiben, atmet dieser Vorstoß eine Staatsgläubigkeit, die durch nichts zu belegen ist. (...)

Zum Blog
http://www.insm-oekonomenblog.de/11777-d...