zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

FULDAER ZEITUNG

02.06.2012 
Verantwortung und Haftung sind außer Kraft

Beschreibung:
Nennen Sie es Euro-Drama, staatliche Überschuldungs- oder Bankenkrise. Was die vermeintlich unterschiedlichen Begriffe gemein haben, ist die seit Jahren zu beobachtende immergleiche politische Antwort: Verantwortung und Haftung der jeweiligen Akteure, seien es souveräne Nationalstaaten oder private oder staatliche Banken, werden systematisch außer Kraft gesetzt. Nicht die Verursacher riskanter Geschäfte in den Vorständen der Bankhäuser und deren Anteilseigner, nicht die Politiker und Bürger von Pleitestaaten im Euroraum werden vorrangig zur Verantwortung gezogen, sondern zum „Kreditgeber der letzten Zuflucht“ (lender of last resort) ist längst die Europäische Zentralbank geworden, die inzwischen alle geldpolitischen Schranken aufgegeben hat und in unverantwortlicher Weise mit Billionensummen von Papiergeld die Märkte flutet. Am Horizont taucht das Angstwort „Währungsreform“ auf. (...)


Weitere Infomationen finden Sie hier:
Weitere Informationen finden Sie hier.PDF-Download