zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

Fuldaer Zeitung

05.12.2009 
Wie verlogen Politiker die Strukturkrise in der Automobilbranche behandeln, zeigt der Kampf um die vermeintlich systemrelevante Automarke Opel und ihre deutschen Standorte.

Beschreibung:
Dabei entscheiden in einem amerikanischen Unternehmen nicht deutsche Politiker, wiewohl sie sich im Bundestagswahlkampf genau diese Entscheidungskompetenz anmaßten. In dieser Woche traf der Vorstand eines deutschen Vorzeigeunternehmens, nämlich Daimler, eine Entscheidung, die dem historischen Produktionsstandort in Stuttgart-Sindelfingen das volumenstärkste Modell ab 2014 entzieht, die deutsche Fertigung zu 60 Prozent in Bremen konzentriert und gleichzeitig ein Fünftel der C-Klasse-Produktion nach Tuscaloosa in die USA verlagert. (...)

Zur Kolumne
http://www.fuldaerzeitung.de/newsroom/po...