zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

FOCUS ONLINE

16.08.2006 
Oettingers Vorschlag ist keineswegs absurd

Beschreibung:
„Was nichts kostet, ist nichts wert“, pflegte mein Großvater immer zu sagen. Und diese Aussage passt sehr wohl auch zum Verhalten von uns Versicherten bei der Inanspruchnahme von medizinischen Leistungen. Weil zumindest die GKV-Versicherten nie eine Rechnung zu Gesicht bekommen, ist vielen von uns überhaupt nicht klar, welche Kosten wir dem Gesundheitssystem anlasten. Ich halte deshalb viel von einer prozentualen Selbstbeteiligung der Versicherten an den Kosten. Mit Günther Oettingers 10%-Vorschlag könnte ich mich ... (...)

Weiterlesen und kommentieren!
http://blog.focus.msn.de/metzger...